News

  06.12.2017

Neuheiten in WebOffice 10.5 SP2

Das Service Pack 2 steht ab sofort zur Verfügung und bietet folgende Neuerungen:

Flex Client

Abschließende User-Interface Optimierung und Ablöse vom alten Flex Client
Mit dem Service Pack 2 wurde der neue Flex Client weiter optimiert und das Re-Design abgeschlossen. Zusätzlich wurde die ArcGIS API for JavaScript auf Version 4.5 aktualisiert. Der neue Flex Client löst hiermit den älteren, flashbasierten Flex Client ab.

Eigene Skins konfigurieren
Ab sofort kann die Benutzeroberfläche adaptiert und an Ihre Unternehmensidentität (CI) angepasst werden. Die Möglichkeiten dafür reichen von Farbanpassungen an der Benutzeroberfläche, Textfarbe, Trennlinien oder Farbe für Mousover bis hin zu Schrifttyp und verwendete Symbole.

 

Core Client

Suchen und Editieren auf publizierten ArcGIS Tabellen
Mit eingebundenen ArcGIS Tabellen stellen Sie Ihren Anwendern zusätzliche tabellarische Informationen ohne vordergründigen Raumbezug bereit. Die ArcGIS Tabellen können entweder mittels eines Map Services oder Feature Services in ArcGIS Enterprise (ArcGIS Server) publiziert worden sein. Somit machen Sie Einträge in Tabellen durchsuchbar und editierbar. Beim Editieren wird das Erstellen, Ändern und Löschen von Einträgen unterstützt.

Neuer Wizard „WFS-Suche erstellen“ im WebOffice author
Web Feature Service (WFS) werden immer populärer – WebOffice trägt diesem Umstand Rechnung und baut das Engagement in Richtung OGC weiter aus. Mittels eines neuen Wizards können Sie nun mit wenigen Klicks vordefinierte Suchen auf einem WFS Dienst anlegen. Unterstützt werden die Suchfeldtypen Texteingabefeld, Auswahlwerteliste, sowie Auswahlwerteliste mit Auto-Vervollständigung. Sie benötigen lediglich die WFS-URL, der XML-Namensraum muss nicht mehr angegeben werden.

Multipart-Geometrien "Zusammenfügen" von beliebig vielen Multi- & Einzelpart-Objekten
Mit dieser Editieraktion erstellen Sie ein Multipart-Feature aus mehreren Objekten. Neu ab SP2: Es können nun auch mehr als 2 Objekte ausgewählt und zusammengefügt werden. Zusätzlich können Sie auch mehrere Multipart-Features miteinander kombinieren.

m-Werte basiertes Erstellen, Bearbeiten und Kopieren von Linienobjekten
Mit „CopyFromM“ und „EditByM“ können Linien auf Basis von m-Werte editiert werden. „CopyFromM“ ermöglicht das Erzeugen von Geometrien anhand eines anderen Linien-Features. Die Geometrie wird durch die m-Wertebereiche der linearen Referenzierung bestimmt. Mit „EditByM“ können Linien-Geometrien anhand der m-Wertebereiche der linearen Referenzierung bearbeitet werden.

  24.11.2017

ProOffice Version 6.1 verfügbar

Mit der ProOffice Version 6.1 steht nun die erste größere Ausbaustufe der Version 6 zur Verfügung. Im Fokus der Erweiterungen stehen die Integration von Karten/Plänen und eine spezielle Mobillösung für Smartphones im Bereich Energiemanagement. Darüber hinaus wurden zahlreiche Funktionalitäten überarbeitet und Workflows an die Anforderungen angepasst.

Im Folgenden werden die wichtigsten Neuerungen herausgestellt.

Basissystem

  • In der Mehrfachbearbeitung ist das gleichzeitige Löschen mehrerer Feldeinträge möglich
  • Dokumente können auch mehreren Objekten zugeordnet werden
  • Im Browser-Tab wird jetzt auch der Produktname angezeigt. Dadurch kann besser mit mehreren Tabs gleichzeitig gearbeitet werden
  • Mit dem Button "Weitere Suche" steht jetzt in allen Fachobjektsuchen die Möglichkeit einer kaskadierenden Suche zur Verfügung, die zusätzlich auch als "Abfrage" gespeichert werden können
  • Groupware: Unterstützung für Microsoft Office365
  • Kontaktverwaltung: Neue Sektion für die Darstellung von Geschäftsbeziehungen zwischen Firmen
  • Service Desk: Wenn verfügbar, wird eine GIS-Karte, CAD-Plan und/oder Bilder bei der Meldung dargestellt. Meldungen/Mängel können somit in Karten/Plänen exakt verortet werden
  • Erweiterung Berichtsdefinition um TXT Format mit Einstellmöglichkeiten für eine CSV-Dateiausgabe
  • Ein Nachladen von Sektionsinhalten kann über die Formularanpassung konfiguriert werden. Inhalte werden somit erst bei einem Klick auf die jeweilige Sektion geladen. Dadurch ist ein schnellerer Aufruf der Detailansicht möglich, weil nicht unmittelbar alle Informationen im Hintergrund geladen werden

Alle mobil+ Lösungen (für den Offline-Einsatz)

  • Kartenpakete (TPKs) können direkt am Client heruntergeladen werden

ALKIS.buch

  • Grundbuch-Stammdaten können mit ProOffice Kontakten einfacher verknüpft werden. Umsetzung einer Anforderung bestimmter Bundesländer

  • ProOffice-Widget zur Anzeige der "vermeintlich aktuellsten Eigentümerdaten": Anzeige der Grundbucheigentümer (Standard), der Katastereigentümer (Bayern) oder des zugewiesenen Kontakts. Entscheidend ist dabei die Verfügbarkeit, die Datenherkunft wird in Klammern dargestellt

 

Außenbeleuchtung

  • Sektion „Standort“ am Lichtpunkt verfügbar. Damit können Lichtpunkte zu Liegenschaften oder Gebäuden zugeordnet werden

Baumkataster

  • Kodierung während einer Kontrolle editierbar (z.B. falls eine Plakette verloren gegangen ist)

Baum mobil+ (für den Offline-Einsatz)

  • Kodierung während einer Kontrolle editierbar (z.B. falls eine Plakette verloren gegangen ist) 
  • Das Pflanzdatum kann zum Baum erfasst werden
  • Checkboxen an der Beurteilung werden mit den Inhalten der vorherigen Kontrolle vorbelegt. Dadurch ist ein Vergleich möglich, Kontrollen können schneller abgeschlossen werden
  • Überarbeitung der Schadenserfassung für eine schnellere Arbeitsweise:
    • Reduzierung auf nur ein Schadensformular
    • Der Zähler auf der Kachel gibt an, ob und wie viele Schäden der vorhergegangenen Kontrolle vorhanden sind
    • Alle Schäden der letzten Kontrolle sind auf einen Blick einsehbar

Energie

  • Beta-Version für das optimierte Arbeiten mit Smartphones im Außendiensteinsatz implementiert. Arbeitsabläufe im Schnellzugriff: Zählerstand erfassen, Zählerwechsel, Zähler ausbauen, Zähler installieren
  • Zählerüberlauf am Zähler implementiert

Energie mobil+ (für den Offline-Einsatz)

  • Kartendarstellung für die Zählerauswahl verfügbar
  • Arbeitsablauf "Zählerwechsel" implementiert
  • Arbeitsablauf "Zähler wechseln": Beim Zähler Einbau kann nach Zählern gesucht werden

Flurstück/Grundstück

  • "Beschränkte persönliche Dienstbarkeit": Bei Lasten/Beschränkungen ist jetzt eine Zuweisung von Kontakten möglich, die ein persönliches Recht auf das Flurstück haben (Deutsches Sachenrecht)

Grafik

  • Verorten von Objekten und Geräten in der CAD-Zeichnung implementiert
  • Auswertung von Flexiblen Eigenschaften im Grafikviewer möglich

Grün und Spielplatz

  • Flexible Eigenschaften können nun auch auf Ebene der Inventarklasse konfiguriert werden. Die Konfigurationsmöglichkeiten auf Ebene der Ausführung bleiben bestehen
  • Kartenkonfiguration und -Integration können sowohl auf Ebene Inventarklasse, als auch auf Ebene Ausführungen konfiguriert werden. Damit wird die Darstellung von Inventarobjekten mit verschiedenen Geometrien (Punkt, Linie) pro Ausführung unterstützt

Instandhaltung

  • Wartungsintervalle können nicht mehr nur zeitlich, sondern auch aufgrund von Verbräuchen und Schwellwerten generiert werden (zähler- oder messungsbasiert)
  • ProOffice Widget in WebOffice für Instandhaltung mit Geräten, Maßnahmen, Mängel und Meldungen implementiert. So können Benutzer ausgewählte Informationen aus ProOffice direkt in WebOffice aufrufen sowie Berichte ausgeben
  • Groupware: Mail kann nun auch am Gerät zugewiesenen Verantwortlichen/Eigentümer versandt werden

Instandhaltung mobil+ (für den Offline-Einsatz)

  • Neue Geräte können jetzt offline erfasst werden
  • In der Filterzeile ist nun der Begriff "Schnellsuche" hinterlegt
  • Beim erfolgreichen Durchführen einer Maßnahme wird der Status nun automatisch auf Fertig gesetzt

Objektverwaltung/Gebäudeverwaltung

  • Räume können einer Abteilung zugewiesen und danach ausgewertet werden (z.B. Kosten, Maßnahmen, Bodenfläche m²)
  • Mängel können nun auch in der Gebäudeverwaltung erfasst werden (wie in der Lösung "Instandhaltung")
  • Erfassen von Barcodes zu Türen möglich

Wartungsbuch Wasser

  • Neue Entität "Einbauten" inkl. einer hierarchischen Zuordnung zu Bauwerken implementiert
  • Arbeitsabläufe auf der Produktstartseite verfügbar: Maßnahmen, Mängel, Meldungen, Statistik
  • Wasserzähler können mit der Lösung Energie verknüpft werden (über Hausanschluss, Bauwert, Hydrant oder Quelle)
  • Erweiterungen am Bauwerk: Neue Sektionen "Weitere Stammdaten" und "Stammdaten Aufbereitung"

  22.11.2017

WebOffice map widget eingebettet im SharePoint der Hamburg Port Authority

Karteneinstieg in die Projekte der Hamburg Port Authority (HPA)

Die HPA hat den Zugang zu laufenden Bau-Projekten von einer statischen Liste und einer PDF Karte in eine interaktive SharePoint-Anwendung mit integriertem WebOffice map widget überführt.

Die SharePoint-Anwendung kann durch Setzen diverser Filter, gezielt nach Projekten im Hamburger Hafengebiet durchsucht werden. Die Darstellung im map widget korrespondiert hierbei mit dem jeweiligen Filterergebnis. Für die neue SharePoint-Anwendung wurde auf das bereits im HPA-GeoPORTal (WebOffice Core Client) verwendete Thema zurückgegriffen, dieses um eine filternde Suche ergänzt.

Die Parameter des Suchergebnisses werden über die Schnittstellen-URL an die SharePoint Anwendung übergeben. Die Kartensicht ist eine unveränderte Variante aus dem WebOffice Basisprojekt. Im map widget ist die MapTip-Funktion aktiv, so dass auch darin Projekte identifiziert und Attribute abgefragt werden können. Im MapTip-Fenster wird ein Link zur Weiterleitung an die Projektdetails bereitgestellt.

Dies ist die erste erfolgreich eingesetzte Verknüpfung von Share Point mit WebOffice über das map widget, weitere Anwendungen werden sicherlich folgen.

  09.11.2017

Eingeschränkte Erreichbarkeit zwischen den Feiertagen

Die AED-SYNERGIS ist vom 27.-29.12.2017 nur eingeschränkt erreichbar.

Unseren Support erreichen Sie wie gewohnt unter der Nummer +49 6227 877500 oder per Mail support(at)aed-synergis.de.

  24.10.2017

AED-SYNERGIS schließt Rahmenvereinbarung mit Bayerischem Finanzministerium

Weg frei für GeoOffice, WebOffice und ProOffice in bayerischen Behörden und Dienststellen

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat und die AED-SYNERGIS haben im Oktober 2017 eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet. Inhalt ist die Gewährung von Sonderkonditionen für die Geografischen Informationssysteme GeoOffice und WebOffice und die Infrastruktur- und CAFM-Lösung ProOffice.

Von der Rahmenvereinbarung können Behörden und Dienststellen sowie Eigenbetriebe und wirtschaftliche Unternehmen des Freistaates Bayern profitieren. Außerdem bezugsberechtigt sind Unternehmen, an deren Kapital oder Gewinn der Freistaat Bayern zu mindestens 50 Prozent beteiligt ist, bayerische Kommunalbehörden und -verbände sowie andere der Aufsicht des Freistaates Bayern unterstehende juristische Personen (Körperschaften, Anstalten, Stiftungen) des öffentlichen Rechts.

Für detaillierte Informationen zu den Konditionen des Rahmenvertrags stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung unter Tel. 0228 / 9542500 oder office[at]aed-synergis.de.

  24.10.2017

Quantensprung für Bauleitpläne: XPlanung ist beschlossene Sache

AED Solution Group punktet mit erprobter Software

Mit einem weiteren wichtigen Schritt schreitet die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung in Deutschland voran: Der IT-Planungsrat von Bund und Ländern hat in seiner Herbstsitzung in Potsdam die Standards XBau und  XPlanung als verbindliche Anwendungen für den Austausch im Bau- und Planungsbereich beschlossen. Die AED Solution Group mit den Unternehmen AED-SICAD AG, AED-SYNERGIS GmbH, ARC-GREENLAB GmbH und BARAL Geohaus-Consulting AG bietet mit der SynerGIS-Lösung GeoOffice xPlanung bereits seit 2009 die Möglichkeit, Bauleitpläne XPlan-konform zu erstellen, zu verwalten und zu publizieren.

Während XBau dem Austausch von standardisierten digitalen Nachrichten  in allen bauaufsichtlichen Verfahren dient, wird XPlanung zum verlustfreien Austausch digitaler Planwerke eingesetzt. Mit seiner Entscheidung hat der IT-Planungsrat eine wesentliche Voraussetzung geschaffen, um im Bau- und Planungsbereich infrastrukturelle Potenziale auszuschöpfen und Verwaltungsabläufe zu optimieren.

Die von der AED Solution Group in Deutschland angebotene Lösung GeoOffice xPlanung ist in der Lage, die komplexe Objektstruktur des XPlanungs-Standards 4.1 und 5.0 vollständig abzubilden. Als Austauschstandard wird das Datenaustauschformat XPlanGML verwendet, das sich seit Jahren in der Praxis bewährt hat. GeoOffice xPlanung setzt das Datenaustauschformat XPlanGML bereits seit 2009 um. Einige Städte und Landkreise setzen die Software bereits produktiv ein, darunter die Freie und Hansestadt Hamburg, Bielefeld sowie Frankfurt (Oder).

Der Anwender kann sich dabei auf die bekannten GeoOffice Werkzeuge verlassen, die eine schnelle und komfortable Datenerfassung und -bearbeitung ermöglichen. Die Daten werden bereits bei der Erfassung auf ihre Konformität geprüft. Über eine integrierte Planverwaltung lassen sich die Pläne nicht nur verwalten, sondern auch Änderungsverfahren mit wenigen Klicks automatisiert ableiten. Eine Ausgabe der Pläne zur vollständigen Übernahme des XPlanes ins WebGIS ist per Knopfdruck möglich (z.B. mit WebOffice). Auch der für ArcGIS-Kunden kostenfrei verfügbare Cloud-Service ArcGIS Online kann zur Darstellung der Daten aus GeoOffice xPlanung genutzt werden. Eine Ausgabe der Daten für die INSPIRE-Berichtspflicht ist in der Lösung ebenso enthalten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

  24.10.2017

Kommunale 2017

Der Besuch auf der Kommunale 2017 in Nürnberg war eine ideale Plattform für Kommunen, Landkreise, Zweckverbände und zahlreiche öffentliche Auftraggeber, um sich über aktuelle Aufgaben und zukünftige Herausforderungen zu informieren.

GEOTECH JANKA und AED-SYNERGIS zeigten den zahlreichen Besuchern u.a. Lösungen für die Themenbereiche Facility Management, XPlan konforme Bauleitplanung und Verkehrssicherungspflicht bei Baum-, Grünflächen- und Spielplatzkatastern.

  10.10.2017

AED Solution Group wieder Treffpunkt für Geo-IT-Branche

Erfolgreicher Auftritt auf der INTERGEO 2017

Am Messestand der AED Solution Group in Berlin konnten Besucher der Fachmesse INTERGEO auch in diesem Jahr viele Lösungsansätze für wichtige Fragen rund um die Digitalisierung kennenlernen.

Wie seit vielen Jahren üblich, entwickelte sich der gemeinsame Stand von AED-SICAD AG, AED-SYNERGIS GmbH, ARC-GREENLAB GmbH und BARAL Geohaus-Consulting AG zu einem Treff der Geo-IT-Branche mit vielen Möglichkeiten zum Netzwerken und kommunizieren. Viele Mitarbeiter öffentlicher Verwaltungen nutzten die Gelegenheit, sich in praxisnahen Präsentationen über das breite Leistungsspektrum der Gruppe zu informieren. In vielen anregenden Fachgesprächen entstanden neue Visionen, Konzepte und Lösungsideen. Auch für Besucher aus der Versorgerbranche zeigte die Group innovative Lösungen.

Die große Bandbreite der vorgestellten Lösungsansätze am Messestand der AED Solution Group unterstrichen die von Prof. Dr. Hansjörg Kutterer, Präsident des DVW und Veranstalter der Messe, getroffene Feststellung: Geodaten seien anwendungsübergreifend längst vom Rand ins Zentrum von digitalen Prozessen gerückt. Besucher konnten sich an vielen Demopositionen der Group ein Bild davon machen, wie digitale Prozesse Arbeitsabläufe effektiver gestalten und wie digitale Daten in Wert gesetzt werden können.  

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und freuen uns auf ein Wiedersehen vom 16. bis 18. Oktober 2018 in Frankfurt.

  22.09.2017

Neuer WebOffice flex client ist da

Pünktlich zur INTERGEO wird der neue Flex client auf Basis von WebOffice 10.5 SP1 ausgeliefert. Flex steht damit ab sofort für "flexibel" - denn der neue Flex client ist "flash-frei" und dank aktuellstem JavaScript API von Esri modern, universell und touch-tauglich.

In der neuen Version kann dank Weiterentwicklungen in allem Bereichen die Summe der Vorteile erhalten oder gar ausgebaut werden. Browserunabhängigkeit und Einsatz überall sind möglich.

Im Ergebnis bekommen Sie den bekannten Komfort der zentralen Konfiguration und ergonomischen Bedienung (Mouse, Touch), der erweiterten Funktionen (in Suche und Abfrage, ...), Anzeigevielfalt und Workflow-Unterstützung gebündelt mit Neuerungen in einem zeitgemäßen User-Interface: Lauffähig auch auf geeigneten Touch-Endgeräten!

Eine erste Umsetzung ist für Sie live am Stadtplan Innsbruck zu sehen.

Dies ist ein sogenanntes "Focus-Release" mit ausgewählten Funktionen. Projekte, die mit diesem Fokus umsetzbar sind, können ab sofort umgestellt werden. Weitere Funktionen, um alle im bisherigen Flex client enthaltenen Aufgaben abzubilden, werden aktuell umgesetzt. Dazu kommen neue Möglichkeiten wie 3D oder die Spracheingabe. Wir freuen uns über jede Rückmeldung.

  12.09.2017

Die neue gis@work ist da!

Zukunft - ganz smart

Die Ausgabe 2/2017 der Kundenzeitschrift gis@work der AED Solution Group ist erschienen und steht zum Download bereit.

Sie beinhaltet zahlreiche Anwenderberichte sowie Produktnews und Veranstaltungshinweise, die sicher auch für Sie interessant sind.

Viel Spaß beim Lesen!

  30.08.2017

Neuer Leitfaden Mobile GIS erschienen

Der neue „Leitfaden Mobile GIS – Von der GNSS-basierten Datenerfassung bis zu Mobile Mapping“ Version 3.0 ist fertig und steht ab sofort zum kostenlosen Download auf der Webseite des Runden Tisches GIS e.V. zur Verfügung.

In der neuen, vollständig überarbeiteten Version 3.0 des seit 2013 herausgegeben Leitfadens wurden sämtliche Produktportfolios der Hersteller aktualisiert und mit neuen Branchenszenarien aus der Forstwirtschaft und dem Straßenmanagement ergänzt. Alle fachlichen Kapitel sind auf den neusten Stand gebracht worden.

Wir unterstützen als aktive Mitglieder den Runden Tisch GIS und beteiligen uns seit vielen Jahren mit Beiträgen an der Erstellung verschiedener Publikationen. AED-SYNERGIS und ARC-GREENLAB stellen im aktualisierten Leitfaden Mobile GIS auf den Seiten 184 bis 188 aktualisierte Informationen zu den Lösungen ProOffice, WebOffice und gl-survey bereit.

  10.08.2017

Video: WebGIS Projekte mit WebOffice Author einrichten

Sie möchten die ArcGIS Plattform um ein umfangreiches WebGIS erweitern?

Das folgende Video der SynerGIS zeigt Ihnen, wie Sie mit WebOffice in kürzester Zeit ein WebGIS Projekt einrichten, eine Suche und weitere Workflows definieren:

Zum Video

  07.08.2017

Sicherheits-Patch für FlexNet License Management

Zu Ihrer Sicherheit - bitte beachten!

Esri Inc. hat folgende Mitteilung bzgl. eines Sicherheitspatches bereitgestellt:

 

Eine von Esri eingesetzte Lizenzmanagement-Komponente von Flexera, Flexnet, weist ein bekanntes Sicherheitsproblem auf, das unter Umständen von Schadsoftware ausgenutzt werden kann.

Das KANN Sie als Nutzer von ArcGIS Desktop, ArcGIS Engine, ArcGIS Pro, ArcGIS Server, Portal for ArcGIS und CityEngine betreffen. Der Lizenzmanger selbst ist jedoch nicht betroffen!

Esri hat aus diesem Grund ein entsprechendes Patch bereitgestellt. Alle weiteren Infos finden Sie unter
ArcGIS Security Update for Flexera CVE-2016-10395

Bitte informieren Sie Ihren Systemadministrator entsprechend.

  27.06.2017

Esri Zertifizierung erfolgreich bestanden

Eine Zertifizierung unterstreicht das hohe fachliche Niveau der Mitarbeiter der AED-SYNERGIS GmbH und ist das Ergebnis einer kontinuierlichen fachlichen Weiterbildung von der unsere Kunden im Consulting und Support profitieren. Zur Umsetzung und Planung von Projekten, zum Aufbau komplexer Geographischer Informationssysteme ist Personal mit hervorragenden Fachkenntnissen ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg der Zusammenarbeit. 

Wir freuen uns, folgende erfolgreiche Zertifizierungen mitteilen zu dürfen:

Korbinian Kringer:         ArcGIS Desktop Associate 10.5
Jörg Schwienke:            ArcGIS Desktop Entry 10.5
Christopher Schäfer:     Enterprise System Design Associate 10.5
Sascha Langer:             Enterprise Administration Associate 10.5

Weitere Informationen zur Esri Technical Certification finden Sie unter: 
www.esri.com/training/main/certification

  08.05.2017

Deutsche Baumpflegetage 2017 in Augsburg

Zum 25. Jubiläum der Deutschen Baumpflegetage machten sich im April 1.450 Fachleute aus 17 Nationen auf den Weg nach Augsburg. Referenten aus sieben Ländern gaben in mehr als 40 praxisbezogenen Fachvorträgen einen Ausblick auf die Zukunft der Baumpflege.

Auch die AED-SYNERGIS und SynerGIS Informationssysteme waren wieder mit einem Stand in der Ausstellung vertreten und informierten das Fachpublikum über ProOffice Baumkataster und ProOffice Baum mobil+. Auch die Module ProOffice Grün und Spielplatz stießen auf reges Interesse.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Besuchern und freuen uns schon auf die Deutschen Baumpflegetage 2018!

  05.05.2017

Erfolgreiche Kundentage der AED-SYNERGIS und GEOTECH JANKA in Bayern

Mit den gemeinsamen Kundentagen der AED-SYNERGIS GmbH und der GEOTECH JANKA GmbH in Nürnberg und Ottobrunn am 16. und 22. April 2017 setzen die beiden Unternehmen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit auch in diesem Jahr fort.

Beide Veranstaltungen waren gut besucht und starteten mit Informationen aus erster Hand über die Produktentwicklungen in ArcGIS, WebOffice, GeoOffice, ProOffice und SmartGIS. In praxisnahen Kundenvorträgen wurden die vielen Weiterentwicklungen und Funktionserweiterungen in ProOffice CAFM und Baumkataster vorgestellt.

Dieses Jahr stehen in Bayern vor allem die Themen UTM Umstellung, XPlanung, Gebühren-Splitting im Fokus. Weiterhin wurden in Nürnberg Fakten und Informationen zu 10 Jahre SmartPhone, digitale Assistenten, Virtual & Augmented Reality, SmartCity und BIM präsentiert.

Viele wertvolle Tipps und Tricks sowie nützliche Hinweise zur täglichen Arbeit und Auswertung der häufigsten Hotline-Anfragen rundeten das Vortragsprogramm ab. Für individuelle Fragen und Informationsaustausch wurden die Pausen rege genutzt.

Im Anschluss an die Veranstaltung in Nürnberg nutzten die Teilnehmer die Möglichkeit, auf Entdeckungsreise zu gehen: Bei einer Führung durch das DB Museum erhielten sie Einblick in die Welt der Eisenbahnen.

Treffer 1 bis 16 von 23
[1-16] 17-23 Nächste >

Unsere Fokusthemen

Baumkataster und Baumkontrolle
So sicher sind Ihre Bäume


Bezugssystemumstellung in Baden-Württemberg
Überführung von Geobasisdaten nach ETRS89/UTM


Zukunftsfähige Bauleitplanung
mit GeoOffice xPlanung


Technisches Gebäudemanagement
Grundlagen schaffen und Prozesse steuern


Professionelles Energiemanagement
Energie sparen mit System